Meine CPU zeigt 100 % Auslastung, ohne dass ich am Computer arbeite. Wie behebe ich dieses Problem?

Frage an Höbarth-EDV: „Nach dem Start meines Computers läuft alles normal. Nach einiger Zeit aber wird mein Computer extrem langsam. Das Starten von Programmen dauert ewig, die Fenster öffnen sich wie in Zeitlupe und die LED der Festplatte steht auf Dauerleuchten. Mir ist aufgefallen, dass im Task-Manager die CPU-Auslastung auf fast 100 % steht, ohne dass ich am PC etwas mache. Wie behebe ich dieses Problem?“


Antwort: Verantwortlich für die hohe CPU-Auslastung ist ein außer Kontrolle geratener Prozess namens „Runtime-Broker“. Der Prozess nimmt dauerhaft fast die ganze CPU-Leistung in Beschlag. Eigentlich sollte der Prozess nur wenige MB Arbeitsspeicher beanspruchen, doch eine fehlerhafte App kann bis zu 1 GB RAM oder mehr belegen.


Der Prozess „Runtime Broker“ verwaltet die Berechtigungen für Apps aus dem Windows Store und blendet Werbung ein. Nehmen Sie folgende Einstellungen vor, um das Problem zu beheben:


  1. Klicken Sie auf „Start“ und öffnen Sie die „Einstellungen“.
  2. Öffnen Sie das „System“ und klicken Sie am linken Rand auf „Benachrichtigungen und Aktionen“.
  3. Unter „Benachrichtigungen“ stellen Sie folgende Optionen auf „Aus“: "Windows Willkommensseite nach Updates und gelegentlich auch bei Anmeldung anzeigen, um Neuigkeiten und Vorschläge zu lesen" bzw. "Bei der Nutzung von Windows Tipps, Tricks und Vorschläge erhalten".

Starten Sie Ihren Computer neu. Sollte die CPU-Auslastung noch immer zu hoch sein, deaktivieren Sie die Live- Kacheln wie folgt:


  1. Klicken Sie auf „Start“ und klicken Sie eine Kachel im Startmenü mit der rechten Maustaste an.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü „Mehr“ und „Live-Kachel deaktivieren“.
  3. Führen Sie die Schritte 1 und 2 für alle Kacheln im Startmenü aus.
0 0