Wie lösche ich die vielen Update-Dateien auf meiner Festplatte?

Frage: „Windows zeigt an, dass der Speicherplatz auf meiner SSD-Festplatte knapp wird. Ich habe festgestellt, dass im Ordner ‚\Windows\Installer' etwa 30 GB an Speicherkapazität belegtwerden. Die Dateien sehen so aus, als beinhalten sie Windows Updates. Um mehr Platz zu schaffen, möchte ich die Updatedateien löschen. Kann ich diese bedenkenlos löschen und wenn ja, wie?“


Antwort: Prinzipiell unterscheidet Windowszwei Arten von Updates:


  • die installierten Updates. Eine Übersichtder installierten Updates erhalten Sie in der „Systemsteuerung“ unter „Programme und Features“ und „Installierte Updates anzeigen“. Diese sollten Sie nicht löschen.
  • die gespeicherten Updates (Sicherungsdateien), die Sie bedenkenlos löschen können.

Zum Entfernen der gespeicherten Update-Dateien empfiehlt sich die „Datenträgerbereinigung“. Für einen vollen Zugriff auf die Datenträgerbereinigung mit erweiterten Optionen müssen Sie das Tool als Administrator ausführen.

Geben Sie dazu cleanmgr bei Windows 7 in die „Programme/Dateien durchsuchen“-Zeile ein. In Windows 8.1/8 geben cleanmgr direkt in der Kachelansicht ein. In Windows 10 geben Sie cleanmgr unten in der Taskleiste in das „Windows durchsuchen“-Feld ein. In der Ergebnisliste klicken Sie „clean mgr.exe“ mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü „Als Administrator ausführen“.

Markieren Sie als Nächstes das Laufwerk und klicken Sie auf „OK“. Klicken Sie im Register „Allgemein“ auf die Schaltfläche „Bereinigen“. Wählen Sie die Option „Windows Update-Bereinigung“, um alle Sicherungsdateien der Updates zu löschen.
0 0