Zum Inhalt

Zur Navigation

.

  • PC Reparatur in Wien
  • Bewertungen auf Herold.at
  • QR-Code
  • Services

top

 
Webcam
Zurück zur Kaufberatung

Kaufberatung: Webcam

Besonders praktisch sind Webcams auch zur Wettervorhersage, zum Beispiel wenn Sie über eine Webcam auf Sylt oder eine Webcam an der Zugspitze sehen können, wie das Wetter an Ihrem Reiseziel sein wird. Viele nutzen die Webcam aber klassischerweise für den Webcam-Chat mit Freunden und Bekannten oder beim Webcam-Online-Dating.

Die Livecam gibt es einzeln zu kaufen, sodass Sie diese an Ihrem PC montieren oder variabel im Raum aufstellen können. Oder aber Sie kaufen ein Notebook oder ein Tablet, in dem die Webcam bereits integriert ist. Lesen Sie diesen Artikel, um herauszufinden, worauf Sie beim Webcam-Vergleich achten müssen.

Fakt Nr.1: Fakt Nr. 2: Fakt Nr. 3:
Webcams kommen nicht nur in der direkten Kom-munikation zum Einsatz, sondern zeigen beispiels-weise auch aktuelle Wet-terlagen an Urlaubs- und Skiorten an. Je höher die Auflösung ist, desto besser ist natürlich die Bildqualität. HD-Webcams sind hier die absoluten Spitzenreiter. Der Ton ist besonders dann wichtig, wenn Sie viel über die Webcam sprechen, gerade wenn es um berufliche Gespräche geht. Beachten Sie also auch diesen Faktor.

1. Eine Webcam für jede Gelegenheit

Es gibt verschiedene Arten von Webcams. Sehr bekannt sind die Livecams für Wettervorhersagen, die in kurzen Bildintervallen Bilder aufnehmen und mit leichter Zeitverzögerung live an Webseiten weiterschicken.

Diese sogenannten Free-Webcams gibt es auf der ganzen Welt und häufig in klassischen Urlaubsorten für den Sommer- und Winterurlaub, Skigebieten und Wandergegenden. Auch an Stellen, die für die meisten Menschen unerreichbar sind, werden solche Livecams gerne aufgestellt. Dabei handelt es sich beispielsweise um Gletscher und Bergstationen oder Aussichtspunkte, die man nur als erfahrener Outdoor-Spezialist erreicht.

Eine Webcam ist aber auch eine Live-Kamera im klassischen Sinne. Hier werden Bewegtbilder einer Person über einen Chat per Webcam übertragen und live quer durch die Welt geschickt. Praktischerweise haben viele dieser Livecams für die Übertragung ein Mikrofon, sodass Sie kein extra Telefon brauchen, um mit der Person am anderen Ende zu sprechen.

Vorteile Nachteile
■ Trotz weiter Entfernung können sich die Gesprächspartner sehen.

■ Bei beruflicher Nutzung entfällt oft ein Treffen über weite Distanzen, da Videochats einfacher sind.

■ integriertes Mikrofon ermöglicht das Sprechen miteinander
■ Bildqualität nicht immer optimal oder ausreichend

■ Webcams können gehackt werden.

2. Die Auflösung und Tonqualität ist wichtig

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Webcams, die sich für verschiedene Gebrauchsweisen besonders gut oder eher schlecht eignen. Eine Konferenzkamera ist beispielsweise besser geeignet, wenn Sie im beruflichen Umfeld öfter mit mehreren Personen gemeinsam sprechen und ein möglichst großer Raum von der Kamera erfasst werden soll. Klassische Webcams für den PC oder im Notebook sind eher für den Einzelgebrauch geeignet, da hier nicht allzu viele Menschen mit aufs Bild passen.

Die Webcams für die Abbildung des Wetters in fast jeder Republik und an fast jedem Urlaubsort sind hingegen nur dann interessant, wenn Sie in diesem Bereich arbeiten und für das Marketing ein solches Gadget brauchen. Webcam-Tests 2019 zeigen, dass verschiedene Kameras für ganz unterschiedliche Bedürfnisse hergestellt werden. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl, damit Sie garantiert die richtige Webcam kaufen.

Webcam-Typ Merkmale
Konferenzkamera ■ schwenkbar, um möglichst viele Raumwinkel abzubilden

■ mit Zoom- und Kipp-Funktion

■ mit Freisprecheinrichtung für mehrere Gesprächspartner

■ für große Räume und viele Menschen geeignet

■ variabel aufstellbar
HD-Webcam ■ Mini-Webcam in portabler Variante

■ eher für kleine Räume und wenige Menschen geeignet

■ sehr hohe Auflösung

■ meistens mit integriertem Mikrofon

■ variabel aufstellbar, falls nicht im Notebook integriert
WLAN-Webcam ■ Netzwerkkamera in portabler Variante

■ für die Aufnahme ganzer Räume geeignet

■ wird bei Babyphones oder für die Wetterbeobachtung verwendet

■ stellt über Wlan eine eigene Verbindung mit dem Internet her

2.1. Webcam-Auflösung für scharfe Bilder

Bei der Auflösung der Webcam kommt es sowohl auf die Videoauflösung als auch auf die Fotoauflösung an. Die meisten Webcams verfügen heutzutage im Bereich Video über einen HD-Ready-Standard, der für gute Bildqualität sorgt. Teurere Livecams sind schon auf dem Full-HD-Standard unterwegs und kommen daher in Büros gerne zum Einsatz. Die Bilder sind gestochen scharf und machen jede Geste und Mimik sichtbar.

Da die beste Kamera nur gute Dienste erweisen kann, wenn auch die Software stimmt, sollten Sie darauf ebenfalls achten. Die Software muss regelmäßig aktualisiert werden und beim Kauf am besten schon dem neuesten Standard entsprechen.

Bei der Fotoauflösung spielt die Webcam oft eine geringere Rolle, wobei gerade für Social Media die Fotos per Webcam ein wichtiger Faktor sind. Auch wenn Sie nur mit dem Tablett oder Laptop unterwegs sind und ab und zu etwas fotografisch festhalten möchten, lohnt es sich, auf die Fotoauflösung zu achten. Dennoch sollten Sie bedenken, dass die Qualität eines Webcam-Fotos nie an die einer guten Digitalkamera oder einer Smartphone-Kamera heran kommt. Sie kann höchstens eine Alternative darstellen.

2.2. Anschluss der Webcam

Die meisten Webcams aus dem Webcam-Vergleich werden mittels USB-Anschluss an die entsprechenden Endgeräte angeschlossen. Oder sie sind sowieso schon in Laptop und Tablett verbaut und brauchen keinen gesonderten Anschluss. Die sogenannten Wlan-Kameras verbinden sich von selbst und werden per Wlan gesteuert.

3. Webcams im Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat zuletzt im Jahr 2001 klassische Webcams getestet. Damals wurde eine Webcam von Logitech zum Webcam Testsieger gekürt. Zu den besten Webcams gehörten außerdem Modelle von Boeder und Intel. Seither wurden aber keine Livecams mehr getestet, sondern nur noch solche, die zur Überwachung von Räumen oder Außenbereichen gedacht sind. Außerdem wurden auch Camcorder und sogenannte Actioncams getestet, die aber nicht mit den typischen Webcams zu vergleichen sind.

4. Praktisches Zubehör für Webcams

Die meisten Webcams können mit einer Vielzahl an Funktionen aufwarten. Dabei ist es egal, ob es sich um Webcams für den PC oder Webcams mit Mikrofon handelt. Sehr praktisch ist beispielsweise ein Autofokus, der sich automatisch scharf stellt und erkennt, welcher Bildbereich fokussiert werden muss.

Tipp: Der Autofokus ist besonders wichtig für alle, die längere Videosequenzen aufzeichnen. Dazu gehören beispielsweise Blogger und Youtuber, die verschiedene Produkte präsentieren.

Der Autofokus erkennt, welcher Bereich geschärft werden muss, was besonders dann hilfreich ist, wenn Sie sich vor der Kamera bewegen oder verschiedene Gegenstände in die Kamera halten. Der automatische Zoom erkennt dann, dass er beispielsweise das von Ihnen präsentierte Produkt scharf stellen muss, anstatt den Hintergrund, in dem Sie sitzen.

Sehr praktisch ist bei fast allen Webcams das integrierte Mikrofon. Wenn Sie Wert auf eine besonders hohe Qualität legen, kann es natürlich von Vorteil sein, ein extra Mikrofon anzuschaffen. Prinzipiell reicht für einfache Videotelefonie aber eine Webcam mit Mikrofon aus.

Weitere Gadgets wie eine Webcam-Halterung für den PC oder zusätzliche Kameras können Sie individuell zu Ihrer Webcam dazu kaufen. Besonders praktisch ist der Hinweis Skype-ready: Dieser besagt, dass die Software Ihrer Webcam von Skype automatisch erkannt wird und die Verbindung daher extra schnell geht.

5. Bekannte Webcam Marken und Hersteller

Es gibt eine Vielzahl an Webcam-Herstellern in Livecam-Tests. Diese laufen auf unterschiedlichen Betriebssystemen wie Linux, Apple iOS oder Windows. Sie werden in Hotels, Skigebieten oder an Wetterstationen eingesetzt und dienen der einfachen Überprüfung der Situation vor Ort. Natürlich müssen rechtliche Vorgaben beachtet werden, damit keine dauerhafte Überwachung stattfindet. Prinzipiell sind Webcams aber ein tolles Mittel, um sich mit Menschen zu verbinden, die gerade nicht in der Nähe sein können.

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Marken und Hersteller vor, deren Produkte Sie sich unbedingt ansehen sollten. Meistens ist hier auch der Service sehr gut, falls mal etwas kaputt geht. Es handelt sich sowohl um günstige Webcams von Aldi oder Tchibo als auch um absolute High-End-Webcams von Logitech oder Apple.

  • Logitech
  • Apple
  • logiLink
  • Somikon
  • Aukey
  • Microsoft
  • Hama
  • Trust

6. Fragen und Antworten zum Thema Webcam

6.1. Welche Auflösung sollte eine solide Webcam haben?

Für eine solide und ausreichende Leistung wird eine Auflösung von 640 x 480 Pixel für Webcams empfohlen.Diese ist bei den meisten Webcams auch üblich. Neue HD-Modelle haben eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel, was natürlich deutlich schärfer ist.

6.2. Welche Webcam ist erlaubt?

Für den privaten Gebraucht sind Webcams prinzipiell erlaubt.Rechtlich schwierig wird es in Deutschland, wenn Webcams dauerhaft in der Öffentlichkeit installiert werden, sodass Personen und Orte ständig überwacht werden und die Auflösung dabei sehr hoch ist. Auch sogenannte Zoom-Funktionen sind bei öffentlich genutzten Webcams in Deutschland nicht gerne gesehen.

Prinzipiell ist es verboten, andere Menschen ohne ihr Wissen zu filmen und diese Bilder über das Internet zu verbreiten. Wenn die Personen jedoch nur am Rande wichtig werden, beispielsweise beim Filmen weiter Landschaften und ohne klare Erkennung der Personen, handelt es sich um eine Grauzone.

6.3. Wo darf man Webcams benutzen?

Generell sollten Sie eine Webcam nur für den privaten Gebrauch nutzen, indem Sie beispielsweise mit Freunden und Verwandten chatten und telefonieren. Sobald Sie andere Personen oder öffentliche Räume mittels einer Webcam beobachten, bewegen Sie sich auf rechtlich kritischem Gebiet. Das gilt auch, wenn Sie beispielsweise im Café chatten, aber die Umgebung so gut erkennbar ist, dass Informationen über fremde Personen ins Internet gelangen. Achten Sie also gut darauf, wann und wo Sie mit Ihrer Webcam arbeiten.

Zurück zur Kaufberatung